ESMA : Auszahlungen müssen binnen 1 Tag erfolgen

In einer erwarteten Stellungnahme vom 11. Oktober 2016 (Seite 60)  hat die europäische Aufsichtsbehörde ESMA festgelegt, dass Auszahlungen von Kundengeldern binnen 1 Tag ab Eingang des Auszahlungsantrags bearbeitet werden müssen.

Diese Stellungnahme erfolgt aufgrund zahlreicher Kundenbeschwerden über massive Verzögerungen bei der Auszahlung von Kundengeldern durch manche Anbieter von spekulativen Finanzinstrumenten, wie z.B. Foren und CFD’s.

In der Stellungnahme werden solche Anbieter darauf hingewiesen, dass gemäß europäischen Bestimmungen Kundengelder von Firmengelder separat zu führen sind.

esmaqaesmaqa2

Im Falle von Auszahlungsverzögerungen sind die Anbieter ebenfalls verpflichtet, deutliche und nicht irreführende Informationen über die Gründe der Verzögerung und die Dauer der Nachfrist zu liefern.

Dieser Beitrag wurde unter Zypern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.